25.08.2018

Übung zum Thema Abstützen und Aussteifen

Übungsbericht: Helfer_innen üben an Abbruchhaus das Abstützen und Aussteifen

Am vergangenen Samstag den 25. August hatten unsere Helfer_innen noch einmal die Gelegenheit, in dem Abbruchhaus in der Neuburger Innenstadt eine Übung zum Thema „Abstützen und Aussteifen“ durchzuführen. Abstützungen dienen der Unterstützung von beschädigten Gebäuden bzw. Gebäudeteilen. Hierdurch kann die Standsicherheit wieder hergestellt werden, um beispielsweise Personen unter Wahrung des Eigenschutzes retten zu können oder das Gebäude bis zur Instandsetzung zu erhalten.

Unter der Leitung von Tobias Fuhr (Gruppenführer der 1. Bergung)  galt es zunächst ein sog. Sprengwerk zu errichten. Dieses wird verwendet, um zwei Wände gegeneinander abzustützen. Mit vorgefertigten Holzbalken lassen sich so individuelle Sprengwerke mit einer Spreizweite von bis zu zehn Metern herstellen.

Die benötigten Balken wurden von den Helfern entsprechend zugeschnitten und in der Garage fachgerecht eingebaut.

Als nächstes musste Truppführer Thomas Jacobsen die Helfer_innen anleiten, ein sog. „Schwelljoch“ einzubauen. Auch hier galt es, nach entsprechender Vermessungsvorbereitung, die Balken so einzubauen, dass das „beschädigte“ Gebäude für die Helfer ohne Gefahr weiterhin zu betreten war.

Die Übung wurde, selbstverständlich nach Reinigen und Aufräumen der Fahrzeuge und des Materials, bei einem gemeinsamen Mittagessen im Ortsverband beendet.

Unser Dank geht auch dieses Mal an die Eigentümer des Abbruchhauses, die uns diese beiden Übungen überhaupt erst ermöglicht haben sowie an die Kollegen des Rettungsdienstes für den „schnellen“ Kaffee.

 

Bericht: Höppler

Bilder: Kaps, Höppler


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: