21.07.2018

Grundausbildung - Termin 8

Veranstaltung: Thema "Arbeiten im und am Wasser"

Dass das THW auch im und am Wasser vielfältige Aufgaben bewerkstelligen kann, wurde uns in der heutigen Ausbildung von Karin Vogtherr und Ralf Baumeister ausführlich erläutert.

Wie bisher in den meisten Ausbildungen war zunächst die Theorie zum Thema „Arbeiten im und am Wasser“ fällig. Abwechselnd von Karin und Ralf vorgetragen, bekamen wir Einblicke in die obligatorischen Themen Bevölkerungsschutz, Unfallverhütung und Begrifflichkeiten. Gerade letzteres ist im Falle eines Einsatzes von Vorteil, um den Ort des Geschehens in der richtigen Flussrichtung suchen und finden zu können. Neben den üblichen theoretischen Themen gingen unsere Lehrmeister auch auf Bereiche der Deichverteidigung und den Umgang mit Tauchpumpen ein.

Nachdem der Theorieteil geschafft war, begleiteten uns Karin und Ralf durch alle themenbezogenen Prüfungsfragen.

Somit war der erste Teil geschafft und es konnte ans Eingemachte gehen. Aufgabe: „Ihr kommt an einen Einsatzort und müsst mit einer Tauchpumpe Wasser entfernen. Die Tauchpumpe muss in die Tiefe gleiten können. Der Schlauch soll über eine Straße laufen, die ihr entsprechend absichern müsst!“

Was war jetzt zu tun? Um die elektrische Tauchpumpe bedienen zu können, braucht es wundersamer Weise was? Richtig. Strom. Folglich war es unsere erste Aufgabe, das Aggregat aufzubauen. Jeder durfte (musste) nach der Reihe die einzelnen Schritte zur Inbetriebnahme durchführen. Als nächstes erwartete uns ein Déjà-vu aus einer vorherigen Ausbildung. Herzliche Grüße an dieser Stelle an Wolfgang Winter, unseren Knotenkunde Guru! Denn Skills wie der einfache Ankerstich oder der Mastwurf waren jetzt gefordert, um die Tauchpumpe mit einer Arbeitsleine befestigen zu können. Gesichert wurde die Pumpe mit dem Mastwurf, verbunden mit dem einfachen Ankerstich.

Da wir heute leider mit wirklich bescheidenem Wetter und Dauerregen gesegnet waren, musste die Fahrzeughalle für alle Aufgaben herhalten. Daher haben wir in der Halle eine vielbefahrene fiktive Straße ordnungsgemäß (mit Warnwesten etc.) abgesperrt und die Schläuche der Tauchpumpe entsprechend ausgelegt.

Abschließend musste nur noch der Spritzkopf an den Schlauch angebracht und die Tauchpumpe in den imaginären Fluss hinabgelassen werden. Zu unserer Freude hielten alle Knoten!

Besten Dank an unsere Mentoren Karin und Ralf! Ihr habt die Theorie mit entspannter Atmosphäre aufgelockert und uns viel neues beigebogen. Hat heute sehr viel Spaß gemacht!

Mit dem Ende des heutigen Termins haben wir bereits einen Großteil der Grundausbildung geschafft. Jetzt geht unsere GA-Gruppe erst einmal in die verdiente Sommerpause. Der nächste Termin steht am Donnerstag den 20.09.218 an. Bis dahin!

 

…. Fortsetzung folgt ….

 

Bericht: Beranek

Bilder: Beranek


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: